Oh Dae-su

User #41,815 signed up 12/6/2007 and last accessed 7/27/2015

Oh Dae-su Is a Fan(41)

1 to 3 of 41

  1. Xavier Auerbach

    Xavier Auerbach

    12,399 Tasting Notes

  2. pclin

    pclin

    444 Tasting Notes

  3. SteveG

    SteveG

    812 Tasting Notes

More

Fans Of Oh Dae-su(26)

1 to 3 of 26

  1. pclin

    pclin

    444 Tasting Notes

  2. SteveG

    SteveG

    812 Tasting Notes

  3. DSimmons

    DSimmons

    1,704 Tasting Notes

More

Friends of Oh Dae-su(6)

1 to 3 of 6

  1. photo

    Soteriologist

    208 Tasting Notes

  2. m_arcon

    m_arcon

    381 Tasting Notes

  3. octopussy

    octopussy

    950 Tasting Notes

More friends

Member since December 2007

Locale: Stuttgart, BW, Germany
Favorite region: Burgundy, Rioja, Oregon, Victoria (esp. Yarra), Douro, MSR
Dream wine: no particular one - good Pinot, good Riesling, good Portugese Blends, good Tempranillo, maybe good Chardonnay and sometimes even Sangiovese or Bordeaux ;-)
Started by looting daddy's wine cellar ...

... and now testing my writing abilities in silly wine blogs!

http://www.wine-zeit.blogspot.de/

ohdaesu-wein@web.de

  • 2006 Antonio Bernardino Paulo da Silva Vinho Regional Lisboa Ribamar

    Direkt „aus“ dem Sandstrand westlich von Lissabon! Ein noch blutjunges in uralten Mahagonifässern ausgebautes Cuvée aus Castelão, Tinta Miúda plus noch was anderes. Alles über 100 Jahre alt und wurzelecht. Einen Ribamar hab ich noch nie getrunken. Darum bin ich ganz besonders gespannt. Schon mit dem ersten Glas zeigt sich, dass auch dieser Ribamar 2006, wie alle Weine von Paulo da Silva, auf ein sehr langes Leben ausgelegt. Sehr strahlende, noch transparente und nicht all zu dunkle Farbe. In der Nase herbes Lakritz, Wildkräuter insbesondere Wermut und feiner Sanddorn, ganz leicht malzig, sehr saftige Cranberries und sehr feiner Rauch. Am Gaumen eine wunderschöne schlanke und von seiner Jugend geprägte Struktur. Sehr kühler und (meer)salziger (Reben stehen wirklich quasi am Strand) Charakter. Kühl anmutende Aromen von saftigen Cranberries, dunklen Kirschen, sehr schüchternem Rauchfleisch, Wildkräutern (wie die Nase) und einem Hauch Jod. Gar nicht so ruppig - wegen seiner Jugend - wie ich es schon befürchtet habe. Ein sehr angenehm leichtes und feinfühliges Erlebnis! Geiler Stoff … und irgendwie viel zu günstig!

    Do you find this review helpful? Yes - No / Comment

  • 2004 Bouchard Finlayson Pinot Noir Galpin Peak

    Abgesehen von seinem etwas wässrig wirkendem Rand und den leicht ins Rotbraun gehenden Verfärbungen wirkt der Galpin Peak 2004 auch heuer, wie vor nunmehr fast fünf Jahren, ziemlich dunkel und eher wenig mit Transparenz verwöhnt. Die Nase wirkte zunächst etwas krautig und rübig. Dieser eher unvorteilhafte Eindruck legte sich nach einer guten Stunde glücklicherweise. Dann herrschten Düfte vor die mich an Cola, Pumpernickel, Lakritz, Piment, etwas altem Holz, Kaffeepulver, getrocknete dunkle Kirschen und enorm viel Ton betonter Erde – was auch zu der Unterlage in Hermanus passt - erinnerten. Viel Komplexität und Kraft und leider wenig Eleganz. Am Gaumen zeigte er ebenfalls ein überaus komplexes (und zeitweise kompliziertes) Spiel von erdigen und kräuterigen Aromen. Etwas zu staubige Erde (auch wieder Ton), ebenfalls kräftig staubige Bitterschokolade, verbranntes Brot, Kohle, Cola, fast schon obszön blutüberströmtes Eisen, ein Hauch Wurzelsuppe, kruder Kaffee und überraschend (noch-)frisch wirkende (… im vergehen befindliche) Sauerkirscharomen. Hitzig warm wie vor Jahren wirkte er erstaunlicherweise nicht mehr. Das einst sehr ruppige Tannin scheint mit dem Jahren gut gezähmt worden zu sein. Auch der damals noch sehr brachial und campari-medizinal-ätherisch wirkende Alkohol hat sich zumindest – bei Beibehaltung gewisser Campari Reminiszenzen - etwas ins Gesamtbild hinein balanciert. Mir wirkt er trotzdem noch etwas zu gewichtig und robust dominant. Auch die Gefühle, die mich zu einer gewissen Sangiovese Ähnlichkeit hinrissen, haben sich in Luft, ähhm ...Pinot aufgelöst. Aufgrund seiner sehr komplexen, nicht durch Kürze hervorhebenden Eigenschaften und seiner sehr dichten Art zeigt der Galpin Peak Pinot Noir 2004 sicherlich anständige Qualitäten. Diese kann ich ihm nicht absprechen, obwohl ich auch nach fast fünf Jahren immer noch nicht seiner Attraktivität erlegen bin ...

    http://wine-zeit.blogspot.de/2015/07/bouchard-finlayson-galpin-peak-pinot.html

    Do you find this review helpful? Yes - No / Comment

  • 2013 Frei Gigante Vinho Regional Açores

    Sehr satte rapsgelbe Farbe mit zünftig zäher Kirchenfensteroptik. In der Nase überaus exotisch, üppig, feine Note Akazienhonig und eine Spur flintig. Am Gaumen bestechend frisch-belebend und ziemlich körperbetont zugleich. Auch hier von exotischen Früchten (Maracuja, Guave, Mandarine und ein Hauch Mango), mildem Honig und etwas Eigelb geprägt. Ein oxidativer Charakterzug ist zwar vorhanden, aber erweist sich bis jetzt als sehr verhalten. Die Strenge der Säure hält sich eher in grenzen. Seine hervorstechende leicht jodige Salzigkeit – bei diesem Wein mag dieses oft bemühte Attribut wirklich angebracht sein … schon alleine wegen dem ganzen Meersalz, das die Currais-Mauern unter anderem abwehren sollen und sich dennoch vielleicht durchgemogelt hat ;-) – ist unbedingt erwähnenswert. Seine angegebenen 14,5 % Alkohol haben mir am Anfang keine Probleme bereitet. Nach gut 3 Stunden und am nächsten Tag merkte man eine gewisse Bitterkeit. Außergewöhnlicher Wein! Üppig und straff-kühl zugleich ...

    Do you find this review helpful? Yes - No / Comment

View all 1,780 Tasting Notes

View 7 Tasting Stories

Message Board Post Public Message

  • Oh Dae-su says:

    2/10/2012 4:50:00 AM - Bei gelegenheit gerne :-)

  • Weinfreund JR says:

    1/23/2012 4:35:00 AM - Wir sollten mal gemeinsam probieren gehen :-)

  • Oh Dae-su says:

    1/5/2012 4:17:00 AM - Hallo JR, ich war schon ziemlich oft im Mövenpick in Stg.. Soweit ich weiss bin ich aber nicht registriert. Es kann gut sein, dass ich schon ein paar Weine von Mövenpick in meinen Tasting Notes habe ;-) Gruss

  • Weinfreund JR says:

    12/27/2011 12:47:00 AM - Are you listed with the Mövenpick Wine Cellar in Stuttgart?

  • Weinfreund JR says:

    9/17/2011 3:32:00 AM - Impressive list of tasting notes. Good work!

×
×