Tasting Notes for vvWine.ch

(138 notes on 138 wines)

1 - 50 of 138 Sort order
Red
10/24/2020 - vvWine.ch wrote:
91 points
Wunderbar, die Nase zeigt Kirschen, Johannisbeeren und etwas Brombeeren, dazu viel Floralität, Veilchen und getrocknete Rosen, Lavendel, Leder und Süssholz. Im Gaumen zugänglich und weich, die Gerbstoffe gut integriert, Säure und Frucht harmonieren, ungemein viel Trinkfluss und eine ausgesprochen schöne Balance. Love it or leave it! 91/100 vvPunkte. Jetzt bis 2030.
1 person found this helpful Comment
White
10/4/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2017, Steingrüble, Gutedel (Von Reben die zwischen 1978 und 1995 gepflanzt wurden, Spontangärung, 20 bis 24 Monate Ausbau auf der Hefe, Abfüllung ohne Schönung oder Filtration, 0.7g RZ). Reduktive Nase, sehr verhalten, tief, steinig, kühl, man wähnt sich im Burgund, Coche-Dury lässt grüssen, Zitrusfrüchte, auch ein Hauch grüner Apfel. Der Gaumen ist gradlinig, messerscharf, das hat Druck, zeigt enorm viel Frische, Kraft und Eleganz, tanzt über die Zunge, endet salzig, lang. Hervorragend! Jetzt bis 2036+, 93/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
8/14/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
90 points
Aus der 0.375 cl Flasche, seit Arrivage bei 11 Grad Celsius gelagert. Reifes Bordeauxrot. Intensive Nase, zeigt Noten von Tabak, kaltem Kamin, Zedernholz, Süssholz, dahinter reife Brombeere und Pflaume, auch etwas Leder, Waldboden, komplex. Im Gaumen zugänglich und weich, opulent, kräftiger Körper, gut integrierte Gerbstoffe, top Säure, zeigt Druck und eine gute Konzentration, hallt angenehm lange nach, endet dunkelfruchtig auf Pflaumen und schwarze Kirschen. Aus diesem Format auf dem Peak, aus größeren Flaschen vermutlich noch mit Reserven. Toller Wert. 90/100 vvPunkte
Red
2019 Château Lynch-Bages Pauillac Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
96 points
2019, Château Lynch-Bages, Pauillac AOC (70% Cabernet Sauvignon, 24% Merlot, 3% Cabernet Franc, 3% Petit Verdot): Tief, rauchig, dunkelfruchtig, komplex, zeigt erst einen Bruchteil von dem, was in ihm steckt, offenbart mit mehr Luft leicht laktische Noten, dazu viel dunkle und rote Beeren. Der Gaumen beginnt zurückhaltend, mittler Körper, packt dann zu, die Gerbstoffstruktur steht in perfekter Harmonie zur Frucht, das hat Druck, Kraft und wirkt dennoch sehr leichtfüssig. Endet lang, rotfruchtig und mit viel Würze, fast schon spicy! Rassig und mit Klasse. 2027-2045+. 95-97 vvPunkte (Verkostet am 22. Juni im Rahmen der UGCB-Probe in Zürich) vvWine.ch
1 person found this helpful Comment
Red
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
98 points
2019, Château Pichon Longueville Comtesse de Lalande, Pauillac AOC: Eine Nase wie aus dem Bilderbuch, super komplex, fast schon burgundisch anmutend, tiefgründig, mit dunklen und roten Beeren, Tee, viel Floralität, Rosenblüten, Veilchen, dazu ein Hauch Kräuterwürze, Pfeffer, ein Hit. Der Gaumen ist das, was man unter perfekt versteht, ungemein weich, dabei aber perfekt strukturiert, die Gerbstoffstruktur ist sensationell, nichts kratzt, nicht eckt an, das ist einfach nur Wein in Perfektion. Wird in jeder Lebensphase Spass bereiten. Gross! 2025-2050. 97-99 vvPunkte (Verkostet am 22. Juni im Rahmen der UGCB-Probe in Zürich) vvWine.ch
3 people found this helpful Comment
White
2019 Château Cos d'Estournel Blanc Bordeaux Sémillon-Sauvignon Blanc Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
94 points
2019, Cos d’Estournel Blanc, Saint-Estèphe AOC (65% Sauvignon Blanc, 35% Sémillon, 8% Neuholz, 14.4% Alkohol, pH 3.15. Sowohl die Sauvignon-Blanc Reben als auch der Sémillon konnten mit ihren tiefen Wurzeln der Trockenheit entgegenhalten und litten nicht unter Wasserstress. Die diesjährige Assemblage enthält mehr Sémillon als gewohnt. Verkostet am 10.7.2020 in Windisch). Mittleres Gelb. In der Nase ein Gedicht, sehr komplex mit Jasminblüten, weissem Pfirsich, Grapefruit und Limetten, Anflügen von Rauch und sogar weissem Pfeffer. Im Gaumen sehr reichhaltig, opulent, druckvoll, ein Mund voll Wein, mit einer reifen, satten Frucht, gepuffert von einer top integrierten Säure, wirkt charmant und doch gradlinig, verspielt aber seriös. Endet sehr langanhaltend, salzig und mit etwas Oragenblütenhonig. Wird früh Spass bereiten, hat aber auch das Potential zu reifen. 2022-2030+. 94 vvPunkte. vvWine.ch
White
2019 Les Pagodes de Cos Blanc Bordeaux Sémillon-Sauvignon Blanc Blend
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
91 points
2019, Pagodes de Cos Blanc, Saint-Estèphe AOC (88% Sauvignon Blanc, 12% Sémillon, 8% Neuholz, 14.38% Alkohol, pH 3.16, die ältesten Reben sind bereits 35 Jahre alt. Verkostet am 10.7.2020 in Windisch). Mittleres Gelb, grüne Reflexe. In der Nase verführerisch und feinduftig mit Aromen die an Limetten, Jasmintee und Mandelblüten erinnern. Der Gaumen ist opulent, sehr vollmundig, die reife Frucht wird von einer gut integrierten Säurestruktur getragen, trotz hohem Alkoholgehalt wirkt der Wein leichtfüssig und angenehm frisch. Endet langanhaltend auf Limettenaromen. Ein sehr guter Weisswein der sich selbst neben seinem grossen Bruder nicht verstecken muss. 2021-2025. 91 vvPunkte. vvWine.ch
Red
2019 Château Cos d'Estournel St. Estèphe Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
98 points
2019, Cos d’Estournel, Saint-Estèphe AOC (65% Cabernet Sauvignon, 35% Merlot 55% Neuholz, 14.2% Alkohol, pH 3.77. Verkostet am 10.7.2020 in Windisch). Mittleres Rubin. Exotische, würzige Nase, ein verführerischer Duft, schwarze Johannisbeeren, Gräser, Lavendelblüten, getrocknetes Leder, wirkt ungemein tiefgründig, nobel, ein wahres Parfum. Im Auftakt cremig und weich, anfangs fast harmlos, man möchte gleich schlucken, doch dann packt die Struktur zu, diese ist eindrücklich, mit seidenweichen Tanninen und einer saftigen Säure, vollmundig, mächtig, mit sensationell konzentrierter Frucht, bleibt trotz 14% Alkohol leichtfüssig und beschwingt, hochelegant und im Abgang mit eindrücklicher Länge und feiner Würze. Endet auf Sauerkirsche und einen Touch weissem Pfeffer. Ein Mix aus Kraft und Frische, Druck und Eleganz. Grandios. 2026-2050+. 97-99 vvPunkte. vvWine.ch
2 people found this helpful Comment
Red
2019 Goulée Médoc Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
89 points
2019, Goulée, Saint-Estèphe AOC (86% Merlot, 13% Cabernet Sauvignon, 1% Cabernet Franc, 20% Neuholz, 13.53% Alkohol, pH 3.74. Verkostet am 10.7.2020 in Windisch). Leuchtendes Rubin. Intensive Nase, deutlich vom Merlot geprägt, kräuterig, würzig, pfeffrig, dazu ein Mix aus roten und blauen Beeren, darüber florale Töne. Im Gaumen mit mittlerem Körper, einer weichen Textur, top integrierter Säure und einer delikaten Frucht, diese wird von fein gewobenen Gerbstoffen getragen. Endet auf eine exotisch anmutende Eukalyptusnote. Der Wein wirkt sehr lebendig, harmonisch und unglaublich frisch. Gelungen! 2023-2030. 89-91 vvPunkte. vvWine.ch
Red
2019 Les Pagodes de Cos St. Estèphe Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2019, Pagodes de Cos, Saint-Estèphe AOC (55% Cabernet Sauvignon, 36% Merlot, 5% Cabernet Franc, 4% Petit Verdot. 20% Neuholz, 14.03% Alkohol, pH 3.74. Verkostet am 10.7.2020 in Windisch). Zarter, sehr feiner Duft, zeigt deutlich schwarze Johannisbeere, dazu Brombeeren, Heidelbeeren und Veilchenblüten, man findet sogar zitrische Aromen die mich an Orangenzesten erinnern. Im Gaumen straff, gradlinig, präzis, mittlerer Körper, ungemein knackige Frucht, die Gerbstoffe sind seidig gewoben, die Säure wirkt saftig, verleiht viel Frische, keinerlei Alkoholüberhang, trotz 14% fliesst der Wein leichtfüssig über die Zunge. Hallt eindrücklich lange nach. Bisher der vielleicht beste Pagodes den ich verkosten durfte. Wird jung Spass machen, verfügt aber über ein beachtliches Potential. 2024-2036+. 93-95 vvPunkte. vvWine.ch
Red
2016 Château de Rouillac Pessac-Léognan Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2016, Château de Rouillac Rouge, Pessac-Léognan. Kräftiges Rubin, noch jugendlicher Glanz. Intensive, tiefe Nase, dunkle Frucht, Brombeere, Tabak, Rauch, Gewürze, sehr komplex. Im Gaumen kraftvoll, noch jugendlich, mittlerer, bis kräftiger Körper, sehr knackige Frucht, getragen von markanten Tanninen, diese fein gewoben, das hat Zug, Saftigkeit und Frische, die Säure wirkt lebendig, ist genau richtig dosiert, im Abgang von eindrücklicher Länge, endet würzig und auf eine noble Tabaknote. Dieser Wein untermalt die qualitative Entwicklung auf Château de Rouillac perfekt. 2020 bis 2030+ geniessen. 93/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
2017 Château de Rouillac Pessac-Léognan Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
89 points
2017, Château de Rouillac, Pessac-Léognan. Noch etwas verhaltene Nase, anfangs leicht medizinal wirkent, mit mehr Luft viele dunkle und rote Früchte, würzige Noten, auch leicht krautig, darüber Süssholz und Blutorangen, komplex. Im Gaumen weich, zugänglich, mittlerer Körper, feine, bereits gut integrierte Gerbstoffe, die Säure markiert, verleiht viel Frische, trägt die rote Frucht in einen mittellangen Abgang. Endet einen Tick trocknend. Macht heute bereits Spass, für die mittlere Reife gebaut. Ein «Vin de Plaisir» 89/100 vvPunkte. vvWine.ch
Red
2018 Château de Rouillac Pessac-Léognan Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2018, Château de Rouillac, Pessac-Léognan. Dichtes Rubin. Was für ein Duft, intensive Frucht, Himbeeren, Brombeeren, Cassisgelée, darüber ein Hauch Vanille, sehr komplex. Der Gaumenauftakt fruchtbetont, ein Mund voll Wein, viel Gerbstoff, dieser ist von sehr guter Qualität, da ist eine schon fast unwirklich anmutende Frucht, Himbeer-Bonbon lässt grüssen, trotz Power und Druck wirkt der Wein nicht schwerfällig, sondern frisch, hallt im Gaumen sehr lange nach. Ein opulentes, aber dennoch finessenreiches Fruchtbündel. 2024-2038+ 93/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
2019 Château de Rouillac Pessac-Léognan Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2019, Château de Rouillac, Pessac-Léognan (En Primeur – 13.5%, Cabernet Sauvignon, Merlot). Kräftiges Rubinrot. Feine, noble Nase, Kirschen, Himbeeren, Brombeeren, Kräuter. Der Gaumen ist straff, konzentriert, satte, saftige, enorm knackige Frucht, perfekt reife Gerbstoffe, diese sind fein gewoben, hier gehen Kraft und Eleganz Hand in Hand, energiegeladen und mit einem langen, harmonischen Abgang. Ein ausgezeichnetes Fruchtbündel mit viel Finesse und Präzision. Für mich klar einer der «Rising Stars» im Pessac-Léognan! 2024-2035+. 92-94/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
94 points
Pavillon Rouge de Château Margaux, Margaux AOC (76% Cabernet Sauvignon, 19% Merlot, 3% Petit Verdot, 2% Cabernet Franc. Verkostet am 22. Juli auf Château Margaux). Expressive Nase, feinwürzig, klar, zeigt Noten von Cassis, Kirschen, ein Hauch Lakritze. Im Gaumen gradlinig, sanft, eine leicht cremige Textur, wie Samt und Seide, enorm fein gewobenes Tannin, top Säurestruktur, die Frucht wirkt auf den Punkt gereift, enorm schöne Balance der Elemente. Im Abgang rotfruchtig und sehr langanhaltend. Eine sensationeller Pavillon Rouge. 93-94/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
99 points
Château Margaux, Margaux AOC (90% Cabernet Sauvignon, 7% Merlot, 2% Cabernet Franc, 1% Petit Verdot, 13.9% Alkohol, ph 3.65. Verkostet am 22. Juli auf Château Margaux). Die Nase, ein Traum: Raffinesse und Komplexität in Reinkultur, sehr floral, feminin, tiefgründig, nobel, würzige Noten, rote Kirschen, getrocknete Gräser, Gewürze, ein Hit. Im Gaumen weich und cremig im Auftakt, ungemein sanft, der Wein hüllt die Zunge wie ein Seidentuch ein, wird dann straffer, zeigt Muskeln, Dichte, bleibt top elegant, die Gerbstoffstruktur ist beeindruckend, der Wein verfügt über sehr viel Tannin doch dieses ist von perfekter Qualität, saftige rote Frucht, feine Würzigkeit, das ist präzis, klar und leichtfüssig, da jubeln die Sinne. Hallt im Abgang «ewig» nach. Sehr Margaux, sehr gross. Bestimmt einer der besten Margaux ever. 2027-2050, 99-100/vvPunkte vvWine.ch
Red
2019 Alter Ego Margaux Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
Alter Ego de Palmer, Margaux AOC (51% Merlot, 40% Cabernet Sauvignon, 9% Petit Verdot. Verkostet am 22. Juli auf Château Palmer). Reife, offene Nase, anfangs leicht medizinal und eher dunkelfruchtig, öffnet sich mit Luft, zeigt auch rotfruchtige Aromen und eine dezente Röstnote. Im Gaumen weich und fleischig, kräftiger Körper, sehr feine, bereits gut integrierte Gerbstoffe, der Wein hat Rundungen, wirkt dabei aber nicht schwer, saftig, knackig und mit sehr guter Länge im Abgang. Wird jung Spass machen, kann reifen. 2025-2038+, 92-94/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
2019 Château Palmer Margaux Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
97 points
Château Palmer, Margaux AOC (Assemblage aus 53% Cabernet Sauvignon, 43% Merlot und 4% Petit Verdot. Verkostet am 22. Juli auf Château Palmer). Dichtes Rubin, Intensive Nase, nussig, viele reife, dunkle Früche, dazu Weihnachtsgewürze, florale Noten, auch eingekochte Kirschen, Tee, sehr komplex. Im Gaumen kräftig, druckvoll, sehr dicht und konzentriert, bleibt dabei aber ausgewogen, die sensationelle Struktur harmoniert mit der üppigen Frucht, ungemein präzis, sehr eigenständig und langanhaltend. Endet dunkelfruchtig und zeigt viel Rasse. Wenn Château Margaux die Lady ist, ist Palmer der noble Herr an ihrer Seite. 96-98/100 vvPunkte. vvWine.ch
3 people found this helpful Comment
Red
2019 Ségla Margaux Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2019, Ségla, Margaux AOC (Verkostet am 22. Juli auf Château Rauzan-Ségla). Feinduftige Nase, viele dunkle Beeren, Rauch, schwarze Kirschen, florale Noten. Im Gaumen sehr weich und schon erstaunlich zugänglich, mittlerer Körper, sanft und einlullend, wirkt dicht, kräftig, bleibt präzis und sehr Margaux. Ein Wein mit Schwung und Frische, endet langanhaltend. Wird früh Spass machen, kann dennoch reifen. 2023-2035+. 92-93/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2010, Château Rauzan-Ségla, Margaux AOC (Verkostet am 22. Juli auf Château Rauzan-Ségla). Offene, expressive Nase, rauchig, tief, dunkelfruchtig, viele Weihnachtsgwürze, getrocknete Salbeikräuter, Schokokeke. Im Gaumen weich und sehr gut zugänglich, ein Wein mit viel Körper, einer markanten Tanninstruktur und merklich Alkohol, dieser ist zwar gut in der Frucht verpackt, doch der Wein lebt mehr von Kraft als Eleganz. Endet ausgesprochen lang. Ein Rauzan-Ségla mit Muskeln und Power. Jetzt bis 2030+. 93/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
96 points
2016, Château Rauzan-Ségla, Margaux AOC (Verkostet am 22. Juli auf Château Rauzan-Ségla). Sehr feine, tiefgründige, intensive Nase, viele dunkle Kirschen, dazu Himbeeren, Brombeeren, auch Tee und viele florale Noten, super komplex, eine wahre Schnüffeldroge. Im Gaumen saftig und frisch, sehr präzis, das hat Druck, Konzentration, die Frucht ist genau richtig ausgereift, die Säure stimmt, verleihen mit den Tanninen, die von bester Qualität sind eine top Struktur, spannungsvoll und dennoch charmant, eine wahre Balletttänzerin, mit Muskeln und Kontrolle. Ein super Rauzan-Ségla. 2021-2035+ 96/100 vvPunkte vvWine.ch
3 people found this helpful Comment
Red
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
97 points
2019, Château Rauzan-Ségla, Margaux AOC (Verkostet am 22. Juli auf Château Rauzan-Ségla). Was für eine feinduftige Nase, ungemein floral, dazu etwas Tabak, dahinter steinige Noten, Kräuter, Torf. Im Gaumen schlank, präzis, gradlinig, sehr dicht und konzentriert, bleibt dabei hochelegant, feinmaschiges Tannin, top integrierte Säure. Das hat Zug und Frische, Struktur und Balance, wirkt perfekt ausgewogen, mit klarer, reiner Frucht und im Abgang einer ausgezeichneten Länge. Ein präziser Rauzan-Ségla der wie sein kleiner Bruder schon reativ früh Trinkspass bieten wird und gleichzeitig über eine hervorragendes Reifepotential verfügt. Beeindruckend, ein kleiner Geheimtipp. 2025-2045+ 96-98/100 vvPunkte vvWine.ch
1 person found this helpful Comment
Red
2019 Château Cantelys Pessac-Léognan Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
90 points
2019, Château Cantelys, Pessac-Léognan AOC (70% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot. Verkostet am 22. Juli auf Château Smith Haut-Lafitte). Leuchtendes Rubin. Intensive Nase, deutlich schwarze Johannisbeere, Kirsche, getrocknete Gräser, Minze. Der Gaumen ist schlank, gut strukturiert, präzis, saftige, klar und knackige Frucht, reif aber nicht verkocht, die Tannine markieren, der Wein ist sehr ausgewogen, elegant und zeigt im Abgang eine sehr gute Länge. Ein gradliniger, frischer Wein. 2022-2030, 89-91/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
2019 Les Hauts de Smith Pessac-Léognan Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
91 points
2019, Les Hauts de Smith, Pessac-Léognan AOC (60% Merlot, 40% Cabernet Sauvignon. Verkostet am 22. Juli auf Château Smith Haut-Lafitte). Leuchtendes Rubin. Feine Nase, blumig, reife Kirsche, Pflaumen, dezent getrocknete Kräuter. Der Gaumen ist weich und zugänglich, anfangs fast harmlos, wird dann straffer, mittlerer Körper, feine Säure, die Gerbstoffe markieren noch, sind von sehr guter Qualität, der Alkohol ist top verpackt. Endet langanhaltend, feinwürzig. Wird früh zugänglich sein. Perfekt für die Gastronomie, Zapfen raus und Spass im Glas. 90-92/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2019, Le Petit Haut Lafitte, Pessac-Léognan AOC (60% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot. Verkostet am 22. Juli auf Château Smith Haut-Lafitte). Rubinrot. Feine Nase, zurückhaltender als Les Hauts de Smith, noch etwas scheu, zeigt eine gute Tiefe, öffnet sich mit Luft immer mehr, offenbart Noten von Tee, Tabak, florale Aromen, wirkt verspielt. Der Auftakt ist straff, gradlinig, konzentriert und mit Kraft, dabei aber elegant, feine Gerbstoffe, lebhafte Säure, der Wein zeigt Energie und viel Frische. Ein hervorragender Zweitwein, top balanciert. 93-94/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
2019 Château Smith Haut Lafitte Pessac-Léognan Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
98 points
2019, Château Smith Haut Lafitte, Pessac-Léognan AOC (59% Cabernet Sauvignon. 36% Merlot, 4% Cabernet Franc, 1% Petit Verdot. Verkostet am 22. Juli auf Château Smith Haut-Lafitte). Leuchtendes Rubin. Was für ein Duft, hochkomplex, tiefgründig, nobel, dunkle und rote Beeren, Tabak, Rosentee, auch Rauch, Kräuter, das stellt mir die Haare auf, mit Luft blumige Noten, hervorragende Komplexität. Der Auftakt ist ungemein fein, was für ein Seidentuch steichelt hier meine Zunge? Alles ist an seinem Platz, mittlerer, bis kräftiger Körper, sehr feine Gerbstoffstruktur, top elegant, mit viel Druck aber ohne jegliche Schwere. Dieser SHL zeigt eine Eleganz die seinesgleichen sucht. 97-98/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
2019 Château Haut-Bailly II Pessac-Léognan Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2019, Haut-Bailly II, Pessac-Léognan AOC (60% Merlot, 40% Cabernet Sauvignon. Verkostet am 22. Juli auf Château Haut-Bailly). Intensiv, dunkelfruchtig, florale Noten, Veilchen, getrocknete Kräuter, Lavendelblüten. Im Gaumen vollmundig, cremig, weich, feinmaschige Gerbstofftextur, mit einer gewissen Opulenz ausgestattet aber ohne Schwerfälligkeit, der Alkohol macht sich mit etwas mehr Temperatur ganz leicht bemerkbar, die Säure hält jedoch dagegen, stützt die reife Frucht und verleiht Frische. Endet angenehm lang, würzig und auf eine dunkle Kirschfrucht. Sehr hohes Niveau für einen Zweitwein. 2024-2036+, 92-94/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
2019 Château Haut-Bailly Pessac-Léognan Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
97 points
2019, Château Haut-Bailly, Pessac-Léognan AOC. (56% Cabernet Sauvignon, 36% Merlot, 4% Cabernet Franc, 4% Petit Verdot. Verkostet am 22. Juli auf Château Haut-Bailly). Eine Nasendroge ist das, was für ein zauberhafter Duft, wie 1001 Nacht, ungemein tiefgründig, da sind Brombeeren und Heidelbeeren, dunkle Kirschen, viele Kräuter, Veilchen, ein Hauch Tabak, grossartige Komplexität. Der Gaumen ist präzis, wirkt anfangs fast harmlos, ungemein fein gewobene Gerbstoffe, diese sind von höchster Güte, machen sich erst ganz hingen im Gaumen bemerkbar, der Wein zeigt Fülle, Charme, hat eine top Struktur und viel Charakter. Das ist ein energetisches, fast schon wildes Fruchtbündel, dass dennoch so was von bei sich, ich staune, bin hin und weg. 2027-2045+, 96-98/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
94 points
Le C des Carmes Haut-Brion, Pessac-Léognan AOC (65% Cabernet Sauvignon, 34% Merlot, 1% Petit Verdot. Verkostet am 23. Juli auf Château Les Carmes Haut-Brion). Kräftiges Rubin. In der Nase reine, klare Frucht, erinnert fast an einen Pinot Noir, umwerfend schön, mit Noten von roten Früchten, Blütentee, Pfeffer und etwas Traubentrester. Im Gaumen ungemein fein und elegant, fruchtbetont, rund, dennoch straff und präzis, ein Hauch Krautigkeit schwingt mit, der Wein zeigt Spannung und eine sehr gute Struktur, wirkt schon heute zugänglich, verführerisch, hat dennoch ein sehr gutes Potential zu reifen. Das ist mit Sicherheit der einer der besten, wenn nicht der beste «C» den ich bisher verkosten konnte. Grosse Leistung. 2023-2037. 94-95/100 vvPunkte vvWine.ch
1 person found this helpful Comment
Red
2019 Château Les Carmes Haut-Brion Pessac-Léognan Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
99 points
Château Les Carmes Haut-Brion, Pessac-Léognan AOC. (42% Cabernet Franc, 31% Cabernet Sauvignon, 27% Merlot. Ausgebaut in 84% neuen Barriques, 7% Foudres und 9% Amphoren. 13.3% Alkohol, pH 3.56. Verkostet am 23. Juli auf Château Les Carmes Haut-Brion) Kräftiges Rubin. Sehr feine Nase, das ist ein Parfüm, eine wahre Droge, unglaublich fein mit Noten von dunklen Kirschen, Zedernholz, Tee, steinige Noten, Brombeeren, dazu viele florale Aromen, Veilchen, Rosen, man wähnt sich irgendwo zwischen Bordeaux, Burgund und Piemont, mein Herz schlägt höher, das ist magischer Duft. Im Gaumen wie ein Seidentuch, sensationell feine Textur, top Struktur, viel Tannin, doch dieses ist von perfekter Qualität, die herrliche Säure stützt, ist perfekt integriert, auch bei diesem Wein erinnert mich vieles an einen top Burgunder, einfach mit Bordeaux Trauben, das ist unglaublich frisch und saftig, klar und rein, mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks wurde hier gearbeitet, nur die besten Tannine extrahiert, charaktervoll, charmant, harmonisch, ja schlicht bezaubernd. Gänsehaut garantiert. Einmal mehr bin ich von diesem Wein berührt wie von kaum einem anderen. Hier Duftexzess, perfekte Struktur und Präzision aufeinander. Grandios. Wer sich davon etwas in den Keller legt, macht ganz sicher nix falsch. 2025-2045+, 98-100/vvPunkte vvWine.ch
1 person found this helpful Comment
Red
2019 Château Berliquet St. Émilion Grand Cru Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
92 points
2019, Château Berliquet, Saint-Emilion Grand Cru Classé AOC (77% Merlot, 23% Cabernet Franc. 14.5% Alkohol, 45% neue Barrique. Verkostet am 23. Juli auf Château Canon). Intensive Nase, feine Brombeerfrucht, ein Hauch Tabak, Rauch, schwarze Kirschen, auch schwarze Johannisbeere, sehr komplex. Im Gaumen frisch, saftig, zeigt Druck, Power, wirkt opulent aber nicht schwerfällig, zeigt Finesse, und zeigt im Abgang eine saftige, frische Frucht und eine schöne Länge. Ein frischer Saint-Emilion mit sehr guten Anlagen. 2024-2040+, 91-93/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
2019 Château Canon St. Émilion Grand Cru Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
99 points
2019, Château Canon, Saint-Emilion Grand Cru Classé AOC (Verkostet am 23. Juli auf Château Canon). Dunkles Rubin. Was für eine sensationelle Nase, man möchte gleich eintauchen, viele dunkle Beeren, Weihnachtsgwürze, getrocknete Blumen, Eukalyptus, Tabak, Schwarztee, frisch geraspeltes Süssholz, darüber florale Noten, Gräser, Pflaumenconfitüre, ein wahres Parfum. Im Gaumen zeigt der Wein unglaublich viel Druck und Kraft, das ist ein Monument, körperreich und mit viel Opulenz, doch da ist gleichzeitig auch viel Finesse mit im Spiel, rassig, mit Klasse und Noblesse, perfekt gemacht, vielleicht schon zu schön für diese Welt? Auf jeden Fall ein hervorragender Canon der mich sprachlos macht. 2026-2048+, 98-100/vvPunkte. vvWine.ch
3 people found this helpful Comment
Red
2019 Château Quinault L'Enclos St. Émilion Grand Cru Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
91 points
2019, Quinault l’Enclot, Saint-Emilion Grand Cru AOC (74% Merlot, 14% Cabernet Sauvignon, 12% Cabernet Franc. Verkostet am 23. Juli auf Château Cheval Blanc). Warm anmutende Nase, zeigt eingekochte Früchte, viele Gewürze, Magenbrot, Torf, ein Hauch Leder, dunkle Beeren, Backpflaumen. Im Gaumen weich und cremig, deutlich frischer als die Nase andeutet, opulente Frucht, sehr ausladend, weich und mit vielen Rundungen ausgestattet, dennoch mit einer gewissen Finesse. Endet langanhaltend und mit viel Würze. 2024-2034. 90-92/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
2019 Le Petit Cheval St. Émilion Grand Cru Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
94 points
2019, Petit Cheval, Saint-Emilion Grand Cru AOC (56% Merlot, 44% Cabernet Franc. Verkostet am 23. Juli auf Château Cheval Blanc). Sehr feine Nase, super würzig, reife, dunkle Früchte, Pflaumen, Eukalyptus, Kaffee, mit mehr Luft immer floraler, komplex. Super saftiger Gaumen, rote und dunkle Beeren, maskulin, dicht aber nicht plump, wird am mittleren Gaumen immer frischer, saftiger, verfügt über eine feine Gerbstoffstruktur und eine top Säure, die das Kraftpaket ihn Schach hält. Sehr langanhaltend. Ein ziemlich grosser Petit Cheval. 93-95/100 vvPunkte vvWine.ch
Red
2019 Château Cheval Blanc St. Émilion Grand Cru Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
98 points
2019, Château Cheval Blanc, Saint-Emilion Grand Classé AOC. (58% Merlot, 34% Cabernet Franc, 8% Cabernet Sauvignon. Verkostet am 23. Juli auf Château Cheval Blanc). Kräftiges Rubin. In der Nase ein herrliches Parfum, dunkle und rote Beeren geben sich die Hand, super komplex, mit Rauch und Teer, ein ganzer Mix von feinen Gewürzen, dazu Eukalyptus, Minze, Salbeikräuter, herrlich, komplex, mit mehr Luft immer floraler werdend, zum Eintauchen. Im Gaumen dicht und konzentriert, einerseits weich und zugänglich, andererseits straff und klar definiert, sensationelle Struktur, das hat Power und Frische, Würze und Saftigkeit, man möchte gleich schlucken, grossartige Balance, hier ist alles an seinem Platz, die Gerbstoffe sind von höchster Güte, die Säure perfekt integriert. Ich behaupte, dass dieser Cheval Blanc einer der am frühesten zugänglichen sein wird, und dennoch hervorragend reifen wird. Einmal mehr hervorragend gearbeitet und mit Sicherheit einer der schönsten Weine des Jahrgangs. 2026-2050, 97-99/100 vvPunkte
vvWine.ch
Red
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
99 points
2019, Château La Conseillante, Pomerol AOC (84% Merlot – vom 17. Bis 20. September gelesen, 16% Cabernet Franc – vom 30. September bis 7. Oktober gelesen, 14.5% Alkohol, pH 3.67, 70% neue Barriquefässer, 27% zweite Belegung, 3% in Amphoren à 330 Liter ausgebaut, verkostet am 24. Juli auf Château La Conseillante). Intensive Nase, eine kleine Droge, sehr floral, viele Veilchen, Brombeere, Kirsche, das Holz kaum wahrnehmbar, subtil, rein, erhaben. Der Auftakt ist schlicht, präzis, ungemein saftige Frucht, druckvoll, strukturiert, mit mittlerem, bis kräftigem Körper, einer weichen, samtigen Textur, dunkler Frucht und perfekt verwobenen Gerbstoffen, die Säure verleiht viel Frische, zieht den Wein in einen beindruckend langen Abgang, endet feinwürzig, dunkelfruchtig. Ich habe ein Faible für La Conseillante, das gebe ich zu, doch dieser 2019er gehört mit Sicherheit zum Besten, was auf diesem Gut jemals produziert worden ist. 2025-2045, 98-100 vvPunkte.
vvWine.ch
1 person found this helpful Comment
Red
2019 Pétrus Pomerol Red Bordeaux Blend (view label images)
8/1/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
99 points
2019, Petrus, Pomerol (100% Merlot, verkostet am 27. Juli 2020 auf Petrus). Leuchtendes Rubin. Sehr feinduftige Nase, anfangs noch verhalten, tiefgründig, öffnet sich mit Belüftung immer mehr, zeigt eine intensive reine, klare Beerenfrucht, viele dunkle Kirschen, Brombeeren, auch reife Himbeeren, darüber Salbei-Kräuter, herrlich florale Aromen, Rosentee, Veilchen, Traubentrester, sensationell komplex, verspielt und delikat. Im Gaumen saftig und frisch, mittlerer Körper, die reine, knackige Frucht wird von reifen Gerbstoffen getragen, diese sind in der Textur wie ein Seidentuch, auch die Säure ist stimmig, macht hält den Wein ungemein frisch. Am beeindruckendsten ist die Balance, denn hier ist alles an seinem Platz, nichts überwiegt, alles ist in den genau richtigen Proportionen da. Energiegeladen, mir Rasse und Klasse. Olivier Berrouet und sein Team haben mit diesem 2019er einen ausgezeichneten Wein gekeltert. Ein Pomerol, der mit der Perfektion flirtet. 2025-2045+, 98-100/100 vvPunkte. vvWine.ch
Red
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2017, Domaine de L‘Arlot, Nuits-St-Georges, Clos des Forêts St-Georges, 1er cru AC (Fr. 98.—). Leuchtendes Rubin. Noble, zurückhaltende, tiefgründige Nase, zeigt dunkle und rote Beeren, Kräuternoten, Tee. Der Gaumen ist zurückhaltend, noch etwas verschlossen, präzis, saftig, mit feiner, reifer Frucht und gut integrierten Tanninen, die Säure wirkt frisch, belebt, keine Hitzigkeit, trotz reifer Frucht. Endet sehr lang. Ein wunderbarer Pinot, wird früh Spass machen, für die mittlere Reife gebaut. 18.5 vvPunkte (93/100). vvWine.ch
White
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2017, François Carillon, Chassagne-Montrachet, Les Macherelles, 1er Cru AC (Fr. 87.—). Goldgelb. Verhaltene Nase, kühl, steinig, florale Noten, weisse Blüten, Kamille. Der Gaumen wirkt füllig, zugänglich, rund aber nicht plump, reife Frucht, stahlige Säure, das hat Zug, Eleganz, Würze und Knackigkeit. Endet sehr langanhaltend, spicy. Love this! 18.5 vvPunkte (93/100). vvWine.ch
1 person found this helpful Comment
White
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2017, François Carillon, Puligny-Montrachet, Les Champs-Gain, 1er Cru AC (Fr. 94.—). Goldgelb. Tiefgründig, kühl, leicht rauchig, Zitrusfrüchte, Blüten, Salbei. Cremige Textur, füllig, mit Opulenz aber auch viel Eleganz, keinerlei Schwere, einfach nur balanciert und mit viel Druck am mittleren Gaumen, das Holz perfekt verpackt. Lang, saftig, feinwürzig und mit floralen Retroaromen. Bravo! 18.5 vvPunkte (93/100). vvWine.ch
White
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
94 points
2017, François Carillon, Puligny-Montrachet, Les Combettes, 1er cru AC (Fr. 120.—). Goldgelb. Sehr zurückhaltend, tiefgründig, verschlossen, das braucht Zeit und Luft, offenbart mehr und mehr Komplexität. Der Gaumen hat ungemein viel Zug und wirkt trotz enormer Konzentration federleicht, die Frucht wirkt reif, wird von einer knackigen Säurestruktur balanciert, enorm energetisch, lebhaft und mit ausgezeichneter Ausgewogenheit. Langanhaltend. Ein kleines Meisterwerk. 19 vvPunkte (94/100). vvWine.ch
1 person found this helpful Comment
White
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
95 points
2017, Domaine Amiot Guy et Fils, Puligny-Montrachet, Les Demoiselles, 1er cru AC (Fr. 195.—*). Goldgelb. In der Nase ein Parfum sondergleichen, nobel zurückhaltend, tiefgründig, floral, grüne Äpfel, weisser Pfirsich, ein Gedicht! Der Gaumen ist gradlinig, präzis, hochelegant, das hat enorm viel Würze, eine reife Frucht, sensationelle Säure, dezent cremig in der Textur, beeindruckend in Sachen Balance und Länge. Hallt sicher eine Minute lang nach. Grosses Kino, muss sich hinter Grand Crus definitiv nicht verstecken. Seine geografische Herkunft aus einer Lage direkt neben Montrachet spricht für sich. 19+ vvPunkte (95+/100). vvWine.ch
Red
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
92 points
2015, Barolo DOCG, Trediberri, La Morra, Piemont, Italien (100% Nebbiolo). Helles Rubin. In der Nase ein kleines Spektakel, das ist ein Nebbiolo-Duft sondergleichen, ein ganzer Korb von reifen, roten Kirschen tanzt hier mit etwas Pflaume, Zimtgewürzen, Earl-Grey-Tee, Lorbeer und Rosen-Düften, das ist Noblesse pur, strahlt einerseits Wärme aus, andererseits erahnt man hier auch ein kalkig-kühles Terroir. Im Gaumen seidenweich im Auftakt, ungemein feingliedrig, zart und feminin, feinst gewobenes, seidiges Tannin verleiht eine sehr gute Struktur, die Säure ist genau richtig dosiert, hält das reife Fruchtbündel frisch. Würzig, mit Energie und einer bezaubernden Eleganz zieht sich der Wein in einen angenehm langen Abgang. Nein, das ist kein Bodybuilder, kein Muskelprotz sondern ein zurückhaltendes, delikates, finessenreiches und äusserst ausgewogenes Barolo-Erlebnis. Jetzt (dekantieren) bis 2028, 18.5 vvPunkte (92/100). vvWine.ch
2 people found this helpful Comment
Red
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
92 points
2017, «Rarissime», Thierry Rodriguez (rot), Faugères, Languedoc, Frankreich (70% Syrah, 25% Grenache, 5% Mourvèdre, 16 Monate lang in neuen Eichenfässern ausgebaut). Intensives Purpur, im Kern fast Schwarz. Die Nase zeigt auf den ersten Riecher viel dunkle Frucht, Cassis, gekochte Brombeeren, fächert dann mit Luft immer mehr auf, zeigt Tiefe, Mineralität, Noblesse, getrocknete Kräuter, exotische Gewürze, Leder, Backpflaume, weisser Pfeffer; ein Duftbild zum Träumen. Der Gaumen ist opulent, kraftvoll und sehr konzentriert, die ausladende Frucht harmoniert mit seidenweichen Gerbstoffen, die in nicht in zu kleiner Zahl vorhanden sind, top strukturiert und mit – gemäss Etikette – immerhin 15% Alkohol (in Realität wohl eher 15.5%…) wirkt der Wein wie eine Eisenfaust im Seidenhandschuh, die vielen Umdrehungen sind im Kontext der eindrücklichen Fruchtfülle jedoch nicht störend. Kraftvoll, mächtig, fast schon majestätisch manövriert sich der Wein in einen ausgesprochen langen Abgang, wo er dunkelfruchtig und mit viel Pfefferwürze endet. Wer die Leichtigkeit des Seins sucht, wird sie in diesem Wein nicht finden. Wer sich jedoch von den süssen Klängen aus 1001 Nacht verführen lassen will, findet mit dem Rarissime 2017 eine wuchtige aber dennoch elegante Verführung. Der 2017er ist zugänglicher als der vor einiger Zeit verkostete 2016er, er kann darum ab sofort getrunken werden. Allerdings, und das hat der 2008er eindrücklich gezeigt, empfiehlt es sich auch, ein paar Flaschen davon im Keller schlummern zu lassen. Jetzt bis 2034. 18.5 vvPunkte (92/100).
vvWine.ch
White
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
94 points
2015, Château Vieux Taillefer Blanc, Vin de Table, Frankreich. (Sauvignon Blanc, Sauvignon Gris, Sémillon, Merlot Blanc und Chasselas, von einer Mikroparzelle mit Kalksteinboden und Asterias. Manuelle Lese, klassische Vinifikation, Pressen durch pneumatischen Druck, Absetzen des Mostes, Ausbau in Eichenfässern, Filtration und Abfüllung durch Schwerkraft. Nur 1200 Flaschen und einige Magnum werden gefüllt). Mittleres Gelb, schöner Glanz. In der Nase tiefgründig und sehr komplex: Exotische Frucht, reife Zitronen, Limettenzesten, Karamel, Kräuter, weisse Blüten, Honig und Stein, ein Duftbild sondergleichen springt hier aus dem Glas, verändert sich mit jedem Schwenker, bleibt spannungsvoll und vielschichtig. Im Gaumen wähnt man sich im Burgund, der Wein ist straff, gradlinig und klar, sehr gut strukturiert, zeigt einiges an Fülle und Körper, bleibt dabei hochelegant und präzis ohne ein Gramm Fett und dennoch mit viel Druck. Knochentrocken, energiegeladen und mit viel Zug fliesst der Wein über die Zunge, tänzelt mit den Papillen, nervt mit seiner wunderbaren Säure, verführt mit Frucht und lässt einen im ausgesprochen langen Abgang nur noch träumen. Ein wahrlich grossartiger Wein, der trotz des stolzen Preises eine Sünde wert ist. Jetzt bis 2025+, 19 vvPunkte (94/100). vvWine.ch
White
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
92 points
2017, Poderi Aldo Conterno, Bussiador, Barolo, Piemont (100% Chardonnay, der Wein reift 1 Jahr lang in 100% Neuholz): Goldgelb. Noch vom Holz geprägt, etwas Akazienblüten, reife Zitrusfrüchte, Kräuter, frisches Heu, weisser Pfirsich, dann auch exotische Früchte, Litschi und Ananas, Karamelbonbon. Im Gaumen reichhaltig, füllig, sehr konzentriert, reife Frucht, sehr gute Struktur, der Wein wirkt trotz 14.5% nicht schwerfällig, tanzt über die Zunge, zieht am mittleren Gaumen durch und endet langanhaltend und mit viel Würze. Ein reichhaltiger, exotischer Bussiador, der dennoch extrem viel Frische und eine feine Mineralität ausstrahlt. 2021-2032, 18.5 vvPunkte (92/100). vvWine.ch
Red
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
91 points
2017, Poderi Aldo Conterno, Conca Tre Pile Barbera d’Alba, Barolo, Piemont (100% Barbera, auch dieser Wein reift 1 Jahr lang in 100% Neuholz): Rubinrot. In der Nase deutlich Schokolade, erinnert an ein Pain Chocolat, dazu rosa Pfeffer, schwarze Beeren, reife Kirschen, etwas Rauch, mit mehr Luft auch ein Hauch Schlagsahne, komplex. Gradliniger, sehr fruchtbetonter Gaumen, ungemein saftig, knackig und frisch, mit feinen Gerbstoffen, der Alkohol ist zwar wahrnehmbar jedoch gut verpackt, eine gut dosierte Säure balanciert die reife Frucht. Sehr ausgewogen, mit moderatem Druck. Im Abgang von sehr guter Länge und vor allem auch mit wohl dosiertem Holz. 2020-2030 geniessen, 18 vvPunkte (91/100). vvWine.ch
Red
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
90 points
2017, Poderi Aldo Conterno, Favot, Barolo, Piemont (100% Nebbiolo, der Wein könnte auch als Barolo verkauft werden, denn er stammt aus den selben Lagen, allerdings von jüngeren Rebstöcken). Helles Rubin. Offene Nase, Kirschen und Blaubeeren, getrocknete Kräuter, Minze, mit mehr Luft auch Erdbeerkonfitüre und frisches Magenbrot, sehr sortentypisch. Im Auftakt zugänglich und mit schöner, reifer Frucht, rote Beeren, reife rote Kirschen, das feinmaschige Tannin ist noch deutlich spürbar, eine gute Säure stützt, knochentrocken, mit Zug und mittlerer Länge im Abgang. Ein sehr stimmiger Nebbiolo, der eigentlich auch Barolo sein könnte und sich vor manch einem «echten Barolo» nicht verstecken muss. 2021-2030+, 18 vvPunkte (90/100). vvWine.ch
Red
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
93 points
2016, Poderi Aldo Conterno, Barolo Colonello, Barolo, Piemont (100% Nebbiolo, 5 Wochen Maischezeit, 30 Monate Ausbau, 14.7% Alkohol). Mittleres Rubin. Expressive Nase, sehr floral, Rosenblätter, reife, rote Kirschfrucht, Brombeeren, ein Hauch Keks (Petit Beurre), dazu Salbeikräuter und Minze. Der Gaumen ist gradlinig, straff, strukturiert, eine reife, saftige Frucht wird von markanten, fein gewobenen Tanninen und eine perfekt dosierten Säure gestützt, wirkt frisch und überhaupt nicht üppig. Im Abgang lang, sehr lang, mit fantastischer Aromatik, Noten von Minze, Waldbeeren und roten Kirschen, zeigt enorm viel Druck. Ein hervorragender Colonello der mit etwas Reife noch zulegen kann. 2024-2044+ 18.5+ vvPunkte (93+/100). vvWine.ch
1 person found this helpful Comment
Red
3/6/2020 - vvWine.ch Likes this wine:
95 points
2016, Poderi Aldo Conterno, Barolo Cicala, Barolo, Piemont (100% Nebbiolo, 5 Wochen Maischezeit, 30 Monate Ausbau, 14.85% Alkohol) Leuchtendes Rubin. Fantastische Nase, tiefgründig, wenn auch etwas weniger expressiv als Colonello, zeigt eher dunkle Früchte, mit mehr Luft auch deutlich Veilchen, trockenes Heu, eine leicht rauchige Note sowie rote Johannisbeeren und Erdbeeren. Im Gaumen druckvoll, ein Mund voll Wein, reife, rote Frucht, schöne Kräuterwürze, knackig, saftig, männlich, straff, da ist enorm viel Tannin mit im Spiel, der Wein wirkt noch wild, verfügt aber über eine hervorragende Qualität. Im Abgang würzig und lang. Gefällt mir noch besser als 2015, v.a. das Terroir spricht hier noch deutlicher. 19 vvPunkte (95/100). vvWine.ch
1 - 50 of 138
More results
  • Tasting Notes: 138 notes on 138 wines
© 2003-20 CellarTracker! LLC.

Report a Problem

Close